xxGirl x can x Rockxx
14 April 2006

~ Hilary Duff So Yesterday~

Hey Leute heute stelle ich mir die Frage WAS IST GLÜCK?

Eine Geschichte von der Suche nach dem Glück.

Engel sollen den Menschen dabei helfen, glücklich zu sein. Erst werden sie gelernt haben,wie das geht, bekommen sie ihren Heiligenschein...

Aber was ist eigentlich , das Glück?

Der kleine Engel und Balduin, der Hund, machen sich auf den Weg durch den Himmel, um das Gheimnis des Glücks zu ergründen.

Glück ist ,
in der Frühe fünf Minuten länger unter meiner Wolkendecke zu bleiben, sagt Engelbert der Bruder.

Glück ist, genug Himmelblütenhonig für ein ganzen Jahr zu machen, sagt die Biene.

Glück ist , in meinem Schaukelstuhl zu sitzen und Flügelwärmer für euch zu stricken, sagt Oma Erna.

Glück ist, einen Knochen so gut zu verstecken, dass ihn keiner mehr findet...

... und sich nicht zu ärgern, wenn man selbst nicht mehr weiß, wo man suchen soll.

Glück ist, ein Geheimnis zu haben, sagt die MOna Lisa und lächelt.

Glück ist , dass ich dich habe, sagt die Mutter.

Glück ist , stundenlang mit den Freundinnen zu telefonieren, sagt die große Schwester Fidelia.

Manchmal braucht man so wenig, um glücklich zu sein, freut sich der kleine Engel.

Glück ist , den Blumen beim Wachsen zuzushene, sagt Tante Rosemarie.

Glück ist , mutig zu sein un auch mal etwas zu wagen, das man noch nicht kann...

... und trotzdem zu lachen, wenn es nicht geklappt hat,denkt sich der kleine Engal.

Glück ist, hin und wieder nachzudenken, sagt die Nachbarskatze.

Glück ist, erfolgreich zu sein, sagt Onkel Bob.

Was ist Glück?, fragt sich der kleine Engal. Geh mir aus der Sonne, sagt Diogenes in seiner Tonne.

Glück ist, Zeit zum Träumen zuhaben, sagt Fidelia.

Glück ist, mit den Schmetterlingen um die Wette zu springen, sagt Balduin.

Glück ist, zu wissen, wo man hingehört, sagt der Vater.

Glück ist, dass ich alles wieder genau so machen würde, sagt Opa Friedwart.

Glück ist, was man selbst daraus macht: ein Mosaik aus vielen kleinen Freuden, weiß jetzt der kleine Engel.

20 Geheimnisse des Glücks:

- positiv denken
- geduldig und gelassen sein
- Zeit zum träumen haben
- im Hier und Jetzt zu leben
- sich übe rkelien DInge freuen
- ein Tag voller Sonnenschein
- Bewegung
- zufreiden sein
- über sich selbst lachen können
- stolz auf sich selbst sein
- ein Lächeln
- etwas wagen
- andere glücklich machen
- Erfolge sehen
- das Leben in die eigene Hand nehmen
- Familie
- lieben und geliebt werden
- Arbeit, die Freud emacht
- Freunde haben
- VERZEIHEN KÖNNEN


14.4.06 18:07


10 April 2006

~Good Charlotte The Day That I Die ~
Den Songtext dazu findet ihr unter Lieder.
Also mein heutiger Tag war wie soll ich sagen, eintönig. Die gestrige Situation hat sich wieder beruigt, gott sei dank. Ich stand heute morgen auf und ging zur Arbeit bzw. zu meinem Praktikum. Wirklich viel habe ich dort nicht gemacht . In der Mittagspasue ging ich dann mit zwei Arbeitskollegen essen. Das Essen war echt gut wenn das so weiter geht, werden wir in diesem Restauran noch Stammkunden^^Jedenfalls habe ich mir mit der Coktailsoase mein Oberteil versaut. Mein schönes, weißes Tweety T-Shirt*wein* aber egal. Bis 5 Uhr bleb ich dann noch in dem Betrieb und wurde dann schlißlich von meinem Vater abgeholt. Zu Hause kochte ich dann etwas, Tagliatellen mit Parmesansoaße. *lecker* Nur befüchte ich, dass ich zu viel Käse in die Soáße gemacht habe. Gedanken mache ich mir im moment um Janina da sie sich nicht meldet. Ich hoffe bei ihr ist alles okey. Ich sollte mir vielleicht nicht so viele sorgen machen, doch ist sorgen machen doch gut oder? Ich meine wenn man sich keine Sorgen machen würde wo wäre dann die Menschheit? Okey man hätte weniger Probleme,wenn man sich nur um seine eigenen Probleme kümmert aber heißt sorgen machen um eine andere Person nicht auch ,dass man diese Person mag? Was ich damit sagen will, es gibt viele Personen um die ich mich sorgen Myriam,Rebecca,Janina,Denise,Lisa...Jeder dieser Personen ist in ihrem Leben an einer Stelle angekommen der der man von Zweifeln befallen wird und ich hoffe stark,dass diese Zweifeln nicht zu stark werden. Ich meine sie sind in einer Situation in der ungewiss ist , was der ander,um den es noch geht, bezweckt oder machen will. Aber man sollte in dem anderen Geschlecht bzw in anderen Menschen nicht nur die Negativen Seiten sehen sondern auch das gute.
10.4.06 19:13


9. April 2006

Hey ich melde mich auch mal wieder nur leider geht es mir zur zeit nicht besonders gut und darüber reden will ich hier öffnetlich auch nichts. Veränderungen ich hasse veränderungen doch was ich noch mehr Hasse als Veränderungen ist Alkohol. Alkohol macht aus Menschen total andere Leute, Leute die man sonst im normalen Leben nicht kennt. Oder bringt der ALkohol nur die wahre Natur eines Menschen zum Vorschein.
Mein heutiger Tag war eigenlich ganz schön wenn nicht noch ein aber kommen würder und das tut es. Sätze die mit einem aber weitergehen sind fast nicht gut. Nein sien zu 99,99 % nicht gut.
Ich wachte heute morgen ganz gut gelaunt auf , ging baden las mein Buch etwas weiter,dekoreite dann eine Kuchen und furh mit meiner Mutter und meiner Oma zu meinem Onkel,meiner Tante und meinem süßen Cousin nach Frankreich. Dort war es echt schön und mein Cousin ist so niedlich. Ich stelle heute noch ein Bild von ihm rein.
Danach gingen wir dann noch zu meiner anderen Tante /Onkel und zu meiner Cousine Hannd, von der ich auch noch ein Bild reinstellen werde, und bleiben dort einige Zeit.
ALs wir dann nach Hause kamen, ich wünschte wir hätten es nicht getan...naja lassen wir das ich will nicht ins Detai gehen nur kann ich sagen lasst die Finger von Alkohol,er ist nicht gut. Jetzt sitze ich hier, denke darüber nach was war, was ist und was noch sein wird. Heute hat sich zum zweiten Mal mein Leben in eine Richtung entwicklet in die ich es nicht möchte. Was ich sagen will ich hatte das slebe vor einigen Jahreins choneinmal durchgemacht und es ist mir so nahe gegangen, dass ich gelernt habe, Gefühle, also Gefühle die einem Schmerz zufügen zu unterdrücken. Desshalb öffne ich wohl auch nicht für alles mein Herz. Was ich vielleicht mal sollte.
Na egal ich denke die Lage hat sich etwas stabilisiert und ich mache schluss.
Baba
Noch einen ganz lieben Gruß an Janina , die sich gerade anhört was ich zu sagen habe. Tut mir leid Süße, wenn ich dich mit meine unbedeutetetn Problemen belaste^^ du hast sicher selbst genug. Hdl und bin froh,dass es dich gibt.
9.4.06 20:04


16.März 2006

Encore 4 jours...dann habe ich Geburtstag. Ich freue mich schon so sehr alle wieder zusehen. Vorallem die , die ich nicht so oft sehe. Wie z.B. mein lieben,süßen Cusin Jan oder meine beste Freundin Myriam H. Es wid eins chöner Tag...lassen wir den Morgen einfach mal weg. Wir schreiben nämlih dann Französisch und das ist gar nicht so toll. Kann mir einer mal sagern wann wir Objekpronomen und so ein Zeug nochmal brauchen? Okey abgesheen von denen die was mit Sprache machen. Jetzt mal ein anderes Thema warum sind Männer so kompliziert und wollen immer ihren Dickkopf durchsetze? Okex Frauen haben auch einen und was für einen aber warum immder diese "ich habe recht und du nicht"gehabe von den Kerlen? Vorallem wenn sie in Massen auftreten sind sie so...angeberisch und machen sich immer über andere lustig??? Naja Männer muss man nicht verstehen.Wie sagte Samatha Jones aus Sex and the City so schön "FRAUEN SIND FÜR FREUNDSCHAFTEN DA ,MÄNNER ZUM VÖGELN"
16.3.06 20:22


15. März 2006

Hey Leute
wie geht es euch ? Mir geht es gut. Meine Laune steigt von Tag zu Tag. Ihr fragt euch sicher warum...nun zum einen kommt der Frühling und zum anderen darf ich am kommenden Montag meine 18. Geburtstag feier. *Freu* Mein Tag heute war ..wie jeder andere Mittwoch eigentlich auch. Ich ging zur Arbeit ,habe bis 12 Uhr die Zeit totgeschlagen und ging dann mit einigen ins McDonalds. Dortt waren zwei wiklich aufgetagelte Tussen. Ich sag nur Make Up noch und nöcher , Louis Voitun Taschen tz tz tz . In Hollewood oder so währen sie nicht aufgefallen aber in Neunkirchen und dnan auch noch im McDonnalds also wirklich und sie saßen auch noch an unserem Nachbartisch. Als wir dann gingen warf die eine uns einen herablassenden Blick zu. Das wirft weider die Frage auf warum behandel die einen MEnschen die "mehr Geld" haben die mit "weniger Geld" shclechter als andere? Warum leben wir in einer GEsellschaft in der Geld eine so große Rolle spielt? Denken wir doch einmla zurück. Schon seit Menschengedencken waren die leute mit "TITEL" mehr wert als die ohne.Nehemn wir mal ein Beispiel hm...Ist ein Lord weniger wert als ein König? Eher nicht. Denn egal wie viel Geld oder welchen Titel ein Mesch hat am Ende zerfällt er wie jeder andere auch zu Staub. Jeder Mensch ist von geburt an gleich. In jedem Menschen fließt roten Blut durch die Venen, jeder Mensch will nur seinen Sinn im Leben erfüllen und jeder Mensch will nur eins...Leben.

15.3.06 18:48


Hey da bin ich wieder euer girl-can-rock ^^
Ich hoffe euer Tag hatte sich nicht so in die Länge gezogen wie meiner. Denk ihr auch manchmal daran, was in genau diesem Moment irgendeiner auf der Welt genau das gleiche macht? Also mich beschäftigt diese Frage schon ziemlich lange und ich kam bis jetzt noch nicht auf eine ANtworte. Aber sollte ich je eine darauf haben weder ich sie euch gerne mitteilen. In den letzen Tage denke ich oft darüber nach warum die Welt so ist wie sie ist? Ich vetrete ja die Meinung ,dass jedem Menschen schon von Geburt an sein Weg, mit vielen Gabelungen und Kreuzungen (also Lebenweg) vorgegeben ist. Doch liegt es an jedem Menschen slebst zu entscheiden ,welchen Weg man gehen muss. Und ich denke dass irgedwann einmal, irgendein Mensch falsch abgebogen ist. Und das genau diese falsche Entscheidung uns zu diesem einen Moment gebracht hat. Hält mich für verrückt aber gebt mir eine bessere Erklärung. Eine Erklärung für die Dinge die jetzt passieren. Die Menschen werden sich eher gegenseitig umbringen bevor dies eine Naturkatastrophe übernimmt.

14.3.06 20:29


14. März 2006 12:38 Uhr

Ich grüße euch ^^!
Ich hoffe diejenige von euch, die Schule haben werden den Tag gut überstehen. Ich bin momentan auf der Arbeit, Langzeitpraktium. Ich muss dieses Praktikum absolvieren, da ich auf der FOS Wirtschafte bin und das erste Jahr (also 11 Klasse) mit einem Praktikum von einem Jahr verbunden ist. Ich finder der heutige Tag ist und wird besser sein als der gestriege. Um 5 Uhr habe ich schluss und mal sehen was ich dann zu Hause machen werde. Warscheinlich lernen . Aber wie sagt man doch so schön Von nichts kommt auch nichts. So aber genug jetzt ich habe ja nicht ewig Pause. Heute Abend werde ich einen größeren Eintrag schreiben und bis dahin verbleibe ich wie immer mit ganz ganz lieben Grüßen. Ich hoffe euch geht es auch so gut. Meine heutigen Grüße gehen an Christina H. und alle leute die ich lieb hab.
14.3.06 19:29


 [eine Seite weiter]
__Inhalt__
Startseite
Über...
Gästebuch

Kontakt
Archiv

Songtexte
Bilder Credit
Desingn by - My Suicidal Dream
Gratis bloggen bei
myblog.de